"Wenn man genügend spielt solange man klein ist,
trägt man Schätze in sich herum,
aus denen man später sein Leben lang schöpfen kann."
(Astrid Lindgren)

Das bin ich - Susanne Hormann

Mein Name ist Susanne Hormann.
Ich bin am 07.04.1962 in Lüneburg geboren.

Seit 1985 bin ich mit meinem Mann Friedhelm glücklich verheiratet. Wir haben zwei Kinder: Dennis, geb. 1986 und Daniela, geb. 1988. Im März 2015 ist unser Enkel Henry geboren.
Vito, unser Irish Setter, kam als Welpe 2014 in unsere Familie. Er ist ein sehr verschmuster, gut sozialisierter, ruhiger Geselle und ist aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken.

Ich bin gelernte Arzthelferin. Nachdem ich 20 Jahre im Betrieb meines Mannes als Bürokauffrau gearbeitet habe, habe ich nun beschlossen etwas zu tun, was mir sehr am Herzen liegt und was ich eigentlich schon immer tun wollte:

Ich wurde Tagesmutter!

Meine Familie unterstützt mich in diesem Vorhaben und hat mit Feuereifer dabei geholfen die großzügigen Räume und den Garten, der mit rund 1000qm zur Verfügung steht, zu einem Kinderparadies zu gestalten.

Das bin ich - Daniela Meißner

Mein Name ist Daniela Meißner und ich bin am 27. September 1988 in Hannover geboren.
Meinen Mann Oliver, habe ich im März 2014 geheiratet.
Ein Jahr später kam unser erster gemeinsamer Sohn zur Welt.
Ein Jahr darauf, im Juni 2016 unsere Tochter.
Wir wohnen gemeinsam auf einem Bauernhof im beschaulichen Örtchen am Randes des Landkreises Celle.
Ursprünglich habe ich den Beruf der Außenhandelskauffrau erlernt und auch einige Jahre in dieser Branche gearbeitet. Nach der Geburt meines Sohnes erfüllte mich meine Arbeit jedoch nicht mehr stetig mit Freude, sodass ich mich entschließ neue Wege zu gehen:

Ich wurde Tagesmutter!

Den Qualifizierungskurs zur Kindertagespflegeperson habe ich im Februar 2016 erfolgreich abgeschlossen. Seit Januar 2016 bin ich in der Tagespflege Zauberwald tätig. Zur Aneignung von noch mehr Fachwissen habe ich mich darüber hinaus dazu entschlossen ein Fernstudium zur Erziehungs- und Entwicklungsberaterin zu beginnen. Im Sommer 2017 werde ich voraussichtlich das Studium erfolgreich beenden. Darüber hinaus befinde ich mich zur Zeit in der Ausbildung zur DELFI®-Leiterin.

Über die Kindertagespflege

Der Ausbau der Kinderbetreuung ist eine der wichtigsten Zielsetzungen der Bundesregierung. Hierzu wurde seitens der Bundesregierung im Jahre 2013 ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem 13. Lebensmonat zugesichert. Gerade Eltern mit kleinen Kindern wünschen sich eine familiennahe, qualitativ hochwertige Betreuung für ihre Kinder, die ihren Bedürfnissen nach flexiblen Betreuungszeiten und individueller Betreuung entgegenkommt. Das persönliche und vertraute Verhältnis zur Tagesmutter ist für die Eltern von großer Bedeutung. Qualifizierte Tagesmütter, die zusammen arbeiten, dürfen maximal 8 fremde Kinder gleichzeitig betreuen. Diese Gruppengröße ist optimal gerade für Kinder unter 3 Jahren und lässt eine individuelle und kinderbezogene, liebevolle Betreuung zu. Tagesmütter und Tagesväter sollen gut qualifiziert sein und müssen sich stetig fortbilden, um die Kinder möglichst optimal betreuen und fördern zu können. Das heißt auch, die Tätigkeit als berufliche Perspektive weiterzuentwickeln und ein attraktives Berufsbild „Kindertagespflege“ zu schaffen. Das Bundesfamilienministerium wird die Professionalisierung und Qualifizierung der Kindertagespflege in Deutschland in den nächsten Jahren tatkräftig begleiten und die Aktivitäten der Bundesländer und Kommunen rechtlich, fachlich und finanziell unterstützen. In Zukunft wird die Kindertagespflege ihren festen Platz in der Kindertagesbetreuung haben und vielen interessierten und pädagogisch qualifizierten Menschen eine berufliche Perspektive bieten.

"Wie finde ich die richtige Tagesmutter für mein Kind?"

Neben fachlicher Qualifikation ist auch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein eine wichtige Eigenschaft, die eine Tagesmutter mitbringen sollte.

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl!

Empfinden Sie Sympathie und stimmt die „Chemie“ zwischen Ihnen und der Tagesmutter und Ihrem Kind und der Tagesmutter, dann wird sich auch eine Vertrauensbasis und somit auch eine gute Betreuung aufbauen lassen.